CHVOÖ

Stellungnahme zum Coronavirus

Update 01.06.2022

Die mit 1. Juni veränderten Regelungen für Chöre gemäß der COVID-19- Basismaßnahmenverordnung (i.d.F. 1. Novelle) gelten bis inklusive 23. August 2022.

Probenarbeit und Konzerte ab 1. Juni 2022



Im Verdachtsfall zu beachten:

CORONAVIRUS:

Was passiert bei Verdacht auf eine Erkrankung?

Variante A:

Verhalten zu Hause bei Verdacht einer Erkrankung:

Hast Du den Verdacht, am Coronavirus erkrankt zu sein? Das ist der typische Ablauf!

Husten, Fieber, Atembeschwerde, der Verdacht daran erkrankt zu sein tritt auf.

  • Schritt: Gesundheitstelefon Nr. 1450

  • Geschultes Personal entscheidet, ob ein begründeter Verdacht vorliegen könnte

  • Wenn ja, bitte nicht zum Arzt gehen – Probe wird zu Hause genommen

  • Du solltest dich räumlich getrennt von anderen Personen aufhalten

  • Überlegen, mit wem man in letzter Zeit Kontakt hatte

  • Ärztliches Fachpersonal entscheidet über den weiteren Vorgang

Variante B:

Verhalten wenn man den Verdacht hat, dass jemand anderer erkrankt sein könnte:

In einem öffentlichen Gebäude gibt es den Verdacht, dass jemand am Coronavirus erkrankt sein könnte? Das ist der typische Ablauf!

Bei einer Person zeigen sich typische Symtome z.B. Husten Fieber, Atembeschwerden!

  • Person räumlich von anderen Menschen trennen

  • Gesundheitstelefon Nr. 1450

  • Geschultes Personal entscheidet, ob ein begründeter Verdacht vorliegen könnte.

  • Ein Abstrich wird genommen

  • Ärztliches Fachpersonal entscheidet über den weiteren Vorgang.

Mehr Details dazu auch unter:
https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/

Schau doch mal vorbei!

Unsere Partner:

AGACH
Chorverband Österreich

Ein großer Dank gilt unseren Sponsoren: